Ökumenische Wanderung nach Gruon

Kirche und Schulhaus von Gruon waren das Ziel der diesjährigen ökumenischen Wanderung. 15 Mitglieder verschiedener Eninger Kirchengemeinden spazierten bei herrlichem Sommerwetter von Münsingen-Trailfingen zu den Resten des Dorfes, dessen gesamte Markung 1939 dem Truppenübungsplatz Münsingen zugeschlagen wurde. Nach einem Kaffeetrinken besichtigten wir die Ausstellung im Schulhaus und ließen uns die Stephanuskirche zeigen, in der sich Fresken von 1380 und zehn neue, ausdrucksstarke Glasfenster von Ursula Nollau befinden. Die verlassenen Häuser hatten nach 1939 als Kulisse für Häuserkampf-Übungen gedient. In den 70er Jahren wurden sie komplett abgetragen. Auf dem Rückweg kamen wir an einer Schafherde vorbei – ein friedliches Bild und Gegensatz zu den Erinnerungen an Militär und Zerstörung. Vielen Dank an die evangelisch-methodistische Kirche, die den Ausflug geplant und vorbereitet hat!